Die Niederländerin Sherida Spitse (2.v.r.) und ihre Kolleginnen bejubel einen Treffer. © imago/Belga

EM-Vorrunde, Gruppe A

"Oranje" und Dänemark marschieren ins Viertelfinale

Gastgeber Niederlande und Dänemark stehen im Viertelfinale der Frauen-EM: "Oranje" fuhr am Montag beim 2:1 (1:0) gegen Belgien in Tilburg den dritten Sieg im dritten Spiel ein, die Däninnen schlugen im Duell der Skandinavierinnen in Deventer Norwegen 1:0 (1:0). Die beiden erfolgreichen Mannschaften könnten Viertelfinalgegnerinnen der deutschen Frauen werden.

Die Niederländerinnen hatten gegen das Überraschungsteam Belgien durchaus Mühe, den begeisterten Fans in Tilburg ein weiteres Fußballfest zu bescheren. Dennoch gingen sie wie gewohnt mit hohem Tempo zu Werke, einmal mehr über die rechte Seite angetrieben von der Liverpoolerin Shanice van de Sanden. Auch Stürmerin Lieke Martens, deren Einsatz fraglich war, konnte auflaufen. Nach einem Foul an Jackie Groenen im belgischen Strafraum verwandelte Sherida Spitse den fälligen Strafstoß (27.) so sicher wie schon zuvor in der Partie gegen Dänemark. Wegen einer fünfminütigen Verletzungspause nach einem Zusammenstoß von Anouk Dekker und Belgiens Maud Coutereels ging die temporeiche und umkämpfte Partie mit Vorteilen für "Oranje" in die Pause.

Wullaert gleicht aus - Martens legt nach

In der zweiten Halbzeit machten die Gastgeberinnen weiter Druck. Das Team von Bondscoach Sarina Wiegman zauberte phasenweise vor dem belgischen Strafraum. Doch dann wurden die Belgierinnen stärker. Zunächst scheiterte Janice Cayman nach einer Flanke von Tessa Wullaert (56.). Drei Minuten später gelang der Wolfsburgerin ein kurioser Treffer. Ein Heber aus 30 Metern senkte sich hinter der verdutzten Torfrau Sari van Veenendaal ins Netz - 1:1, der erste Gegentreffer des Turniers für "Oranje". Doch als Lieke Martens nach 74 Minuten den alten Vorsprung wieder herstellte, glaubten die Belgierinnen nicht mehr ans Weiterkommen. Sie resignierten und am Ende waren die Niederländerinnen dem dritten Treffer nah. Schon vor dem Abpfiff feierten die Fans ausgelassen eine Viertelfinalparty!

 

Fußball UEFA-FRAUEN-EM 2017
Belgien : Niederlande

24.07.17 20:45 Uhr, Spieltag 3 · Vorrunde, Gruppe A

Belgien

Odeurs - Deloose, Zeler, Jaques, Coutereels (46. Vanmechelen) - Van Gorp (57. Coryn), Onzia (76. Daniels), De Caigny, Philtjens - Cayman, Wullaert

1

Niederlande

Van Veenendaal - Van Der Most, Dekker, Van Der Gragt, Van Es - Groenen (80. Roord), Van De Donk (75. Zeeman), Spitse - Van De Sanden, Miedema (86. Lewerissa), Martens

2

Fakten und Zahlen zum Spiel

Ergebnis

  • 1:2 (0:1)

Tore

Strafen

Bes. Vorkommnisse

Ort

  • Tilburg

Zuschauer

  • 12697

Schiedsrichter

  • Bibiana Steinhaus (Hannover)

Dänemark macht dritte norwegische Pleite perfekt

Im skandinavischen Nachbarduell übernahmen die Däninnen in Deventer gleich das Kommando: Nach einem feinen Zuspiel der Wolfsburgerin Pernille Harder traf Katrine Veje schon früh per Schlenzer zum 1:0 (5.). Norwegen zeigte sich beeindruckt und kam trotz der offensiven Aufstellung von Trainer Martin Sjögren erst Mitte der ersten Hälfte zu Gelegenheiten durch Maria Thorisdottir per Kopf (22.) und Guro Reiten (24.). Doch Dänemark hielt dagegen, betrieb sogar Chancenwucher und verdiente sich klar die Pausenführung. Kurz vor der Pause scheiterte Norwegens Stürmerin in Wolfsburger Diensten, Caroline Graham Hansen, sogar noch mit einem Foulelfmeter, den Keeperin Stina Lykke Petersen glänzend abwehrte (44.).

Däninnen im Viertelfinale

Nach dem Wechsel kamen die Norwegerinnen insgesamt besser in die Partie. Immer wieder kombinierten sie sich vor den Kasten Dänemarks und erarbeiteten sich zahlreiche Torraumszenen. Die dickste Chance hatte Norwegen kurz vor dem Ende. Zunächst senkte sich eine verunglückte Flanke von Graham Hansen an den hinteren Pfosten (86.). Direkt danach klatschte ein Schuss der norwegischen Verteidigerin Ingrid Wold an die Latte. Weil Norwegens Torfrau Ingrid Hjelmseth lange behandelt werden musste, wurden am Ende zehn Minuten nachgespielt. Danach stand für Norwegen das Aus. Beim Finalisten von 2013 schlagen drei Niederlagen und kein Treffer zu Buche.

 

Fußball UEFA-FRAUEN-EM 2017
Norwegen : Dänemark

24.07.17 20:45 Uhr, Spieltag 3 · Vorrunde, Gruppe A

Norwegen

Hjelmseth - Minde, Holstad Berge, Thorisdottir, Wold - Schjelderup (56. Leonhardsen Maanum), Karlsen Spord (78. Karlseng Utland), Mjelde - Graham Hansen, Ad. Hegerberg, Reiten

0

Dänemark

Petersen - T. Nielsen, Boye Sörensen, Larsen, Röddik - Troelsgaard, L. Jensen - Thögersen (78. Sörensen), Veje (90.+2 Christiansen) - Nadim (82. Sandvej), Harder

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Ergebnis

  • 0:1 (0:1)

Tore

Strafen

Bes. Vorkommnisse

Ort

  • Deventer

Zuschauer

  • 5885

Schiedsrichter

  • Stéphanie Frappart (Frankreich)

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | FIFA Frauen WM 2019 | 20.07.2017 | 20:15 Uhr

Stand: 24.07.17 22:48 Uhr