Ein Helfer versucht das Spielfeld von den Wassermassen zu befreien. © imago/PA Images

Deutsches Team

Zu viel Regen - deutsches Viertelfinale am Sonntag

Heftige Regenfälle haben am Samstagabend Fußball in Rotterdam unmöglich gemacht. Das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Dänemark wurde auf Sonntag verschoben.

Als es rund eine Stunde vor Spielbeginn in Rotterdam wie aus Kübeln zu regnen begann, dachte wohl noch niemand daran, dass die Witterung ernsthaft Einfluss auf die Austragung des Spiels nehmen würde. Mit zunehmender Zeit und immer stärker werdendem Niederschlag wurde die Befürchtung aber allmählich zur Gewissheit. Auf dem mit tiefen Pfützen übersäten Rasen war ein Fußballspiel unter regulären Bedingungen schon bald nicht mehr vorstellbar.

Fassbare Ratlosigkeit

Im Krisenszenario von Rotterdam war die Ratlosigkeit der Verantwortlichen jederzeit fassbar. Zunächst verschob man den geplanten Anpfiff um eine Viertelstunde nach hinten. Nach einer weiteren Unterredung mit allen Beteiligten verschob man die Entscheidung wenig später nochmals um eine Dreiviertelstunde nach hinten.

Unter dem Jubel der gut 8.000 Fans mühten sich fleißige Kräfte, den Platz von den größten Wassermassen mit großen Schiebern zu befreien. Zudem wurde mit Mistgabeln Löcher in den Rasen gestochen, um den Abfluss zu beschleunigen. Beide Auswechselbänke standen komplett unter Wasser. Steffi Jones unterstützte die Helfer, die versuchten, mit Eimern die Wassermassen unter den Teambänken herauszuschaufeln. An der Seitenlinie moderierten einige TV-Reporterinnen barfuß, weil sie bis zu den Knöcheln im Wasser standen.

Verschoben auf Sonntag

Jones und Dänemarks Coach Nils Nielsen waren sich derweil einig: Auf diesem Platz würde kein reguläres Spiel möglich sein. Sie plädierten für eine Verlegung auf Sonntag. Letztendlich wurde um 21.55 Uhr die Entscheidung getroffen: Die Partie wird auf heute 12 Uhr verschoben. Steffi Jones war erleichtert: "Wir Trainer waren uns einig, dass dieser Platz für ein EM-Viertelfinale nicht tauglich ist. Ich bin sehr zufrieden mit der Entscheidung."

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau live | 30.07.2017 | 17:20 Uhr

Stand: 30.07.17 07:45 Uhr